E-Energy - Smart Grids made in Germany

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Screenshot-E-Energy_Animation

E-Energy - Smart Energy made in Germany

"E-Energy - IKT-basiertes Energiesystem der Zukunft" ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in ressortübergreifender Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Technologiepartnerschaften in sechs Modellregionen (Smart Energy Regions) entwickeln und erproben Schlüsseltechnologien und Geschäftsmodelle für ein "Internet der Energie". 
                                                                                                            mehr... 
 
ZUR E-ENERGY ANIMATION

E-Energy - Smart Grids made in Germany

PRESSEMITTEILUNG

Gabriel: Informations- und Kommunikationstechnologien sind wichtiger Baustein der Energiewende

E-Energy Logo

06.05.2014
Berlin

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute in Berlin den Abschlussbericht zum fünfjährigen Technologieprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ entgegengenommen. Das vom BMWi in Auftrag gegebene Programm sollte grundlegende Erkenntnisse dazu liefern, wie die Elektrizitätsversorgung in Deutschland durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) – auch vor dem Hintergrund einer verstärkten Einspeisung erneuerbarer Energien – verbessert werden kann.

mehr...



E-Energy Abschlussbroschüre

E-Energy Abschlussbroschüre

Die 80-seitige E-Energy-Abschlussbroschüre fasst die Erkenntnisse zum Aufbau und zur Nutzung intelligenter Energiesysteme im Rahmen der Energiewende aus der über fünfjährigen Arbeit des Förderschwerpunktes E-Energy zusammen. Wie Bundeswirtschaftsminister Gabriel in seinem Vorwort anmerkt hat E-Energy "auf dem Weg zur Energiewende - mit dem Ziel einer sicheren, umweltverträglichen und bezahlbaren Energieversorgung - einen wichtigen Beitrag geleistet".

Download der Broschüre [3 MB]

 

 



Staatssekretärin Zypries: Mit verstärkter Zusammenarbeit im Smart Home Bereich Digitalisierung beschleunigen

Parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries (Mitte) mit Matthias Wagnitz (ZVSHK), Dr. Siegfried Pongratz (VDE), Peter Kellendonk (Kellendonk Elektronik GmbH), Ingolf Jakobi (ZVEH), Hans Heinz Zimmer, (VDE), Prof. Dieter Kempf (BITKOM), Axel Gedasch

10.03.2014
Berlin

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hat heute auf der CeBIT die gemeinsame Erklärung der Verbände und Organisationen zur intelligenten Heimvernetzung  sowie die gemeinsame Erklärung von Industrie, Handwerk und Wohnungswirtschaft zur zeitgemäßen informationstechnischen Infrastruktur im Neubau und bei Kernsanierung entgegengenommen.

mehr...



Pressemitteilung: EU-Energieminister beraten über klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030

04.03.2014
Berlin

Die EU-Energieminister haben heute erstmals über den klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030 beraten. Im Mittelpunkt der Debatte standen die Politiken zugunsten der Treibhausgasreduktion, des Ausbaus der Erneuerbaren und der Steigerung der Energieeffizienz, für die sich die EU für 2030 Ziele setzen will.

mehr...



Pressemitteilung: Bundeswirtschaftsministerium startet Technologiewettbewerb zu Smart Data

Hans-Joachim Otto eröffnet Smart Data-Kongress

12.11.2013
Berlin

 

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, hat heute auf dem Smart Data-Kongress in Berlin den Technologiewettbewerb "Smart Data - Innovationen aus Daten" gestartet.

mehr...



Pressemitteilung: Deutsches Smart Metering Konzept passiert EU-Notifizierungsverfahren

07.10.2013
Berlin


Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Stefan Kapferer, erklärt zum Abschluss des europäischen Notifizierungsverfahren zum Entwurf der Messsystemverordnung, dass der Entwurf die technische und organisatorische Basis für den Einsatz von intelligenten Messsystemen für Strom und Gas schafft.

class="more">mehr...



Pressemitteilung: Markt für Energiedienstleistungen hat gute Zukunftsperspektiven

09.07.2013
Berlin

 

Die im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) angesiedelte Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) hat heute eine Studie zum aktuellen Stand und zu den Entwicklungsperspektiven des Marktes für Energiedienstleistungen in Deutschland veröffentlicht. Die Studie basiert auf eigens durchgeführten Erhebungen zu den Teilmärkten Energieberatung/Energieaudits, Energiemanagement, sowie Energie-Contracting. Sie zeigt für alle betrachteten Teilmärkte erhebliche Wachstumspotenziale.

mehr...



Die Initiatoren von E-Energy

Berlin
März 2013

 

Bereits 2008, als die Energiewende in Deutschland noch weit weg war, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) das Förderprogramm „E-Energy – Smart Grids made in Germany“ initiiert und damit schon früh die Bedeutung intelligenter Energiesysteme für die Energieversorgung der Zukunft unterstrichen.

mehr...



"Intelligenz entlastet die Stromnetze"

Ludwig Karg auf dem E-Energy Abschlusskongress

18. Februar 2013
Berlin

 

In einem Interview mit Springer Fachmedien äußert sich Ludwig Karg, Geschäftsführer von B.A.U.M. Consult und Leiter der E-Energy Begleitforschung, zum Ausgang des vierjährigen Forschungsprogramm von Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), das in diesem Jahr ausläuft.

zum Artikel...

 



Pressemitteilung: Bei Smart Grids auf gutem Weg

11. Februar 2013
Berlin

 

Auf Basis von Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft "Intelligente Netze und Zähler" der Plattform "Zukunftsfähige Energienetze" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) einen Fahrplan entwickelt, um den Umbau des Energiesystems hin zu intelligenten Energienetzen bis zum Jahr 2022 zu ermöglichen. Roger Kohlmann, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung, hat den Fahrplan heute dem Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stefan Kapferer, übergeben.

mehr...



E-Energy Abschlusskongress: Präsentationen und Videos

E-Energy Abschlusskongress Logo

17.-18. Januar 2013
Berlin

 

Am 17. und 18. Januar 2013 trafen sich im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin die Akteure der E-Energy Modellregionen und der Begleitforschung mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Auf dem E-Energy Abschlusskongress präsentierten sie die Ergebnisse aus vier Jahren Forschungsprogramm "E-Energy - IKT basiertes Energiesystem der Zukunft" und diskutierten die verschiedenen Lösungsansätze des Forschungsprojekts.

 

Die Präsentationen stehen ab sofort als Download und Video zur Verfügung. Zudem wurden alle Programmteile aufgezeichnet und stehen als Videomitschnitte zum Abruf bereit.

 

Zu den Präsentationen Tag 1
Zu den Präsentationen Tag 2

Zu denVideoaufzeichnungen

 



Pressemitteilung: Intelligente Netze sind wichtiger Baustein für die Energiewende

17. Januar 2013
Berlin

 

Im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) beginnt heute die zweitägige Abschlusskonferenz "E-Energy - Smart Energy made in Germany". Auf der Konferenz, an der mehr als 350 nationale und internationale Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teilnehmen, werden die Ergebnisse des gleichnamigen Förderprogramms vorgestellt. Ziel des gemeinsamen Programms von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium (BMU) ist es, die Elektrizitätsversorgung in Deutschland durch Informations- und Kommunikations­technologien (IKT) systematisch zu optimieren und für einen hohen Anteil erneuerbarer Energien auszulegen.

mehr...



Smart Grids: Intelligenz entlastet die Stromnetze

17. Januar 2013
Berlin

 

Heute werden im Rahmen des Abschlusskongresses in Berlin die Ergebnisse aus dem Förderprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ des BMWi und des BMU vorgestellt. Zwei Tage lang diskutieren die Vertreter der E-Energy Modellregionen und der Begleitforschung mit den Spitzen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die verschiedenen Lösungsansätze des Forschungsprojekts.

mehr...



„E-Energy – Smart Energy made in Germany“ zieht Bilanz

18.12.2012
Berlin 

 

Pressemitteilung

 

Das Förderprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ von BMWi und BMU läuft 2013 aus. Auf dem Abschlusskongress am 17./18. Januar in Berlin präsentieren die sechs Modellregionen ihre Ergebnisse.

mehr...



09.09.2008 Berlin

E-Energy - Smart Grids made in Germany

eagvoijvlklkn öv klkd l dd d  l

E-Energy Abschlussbroschüre

Mai 2014
Berlin/München

 

Die 80-seitige E-Energy-Abschlussbroschüre fasst die Erkenntnisse zum Aufbau und zur Nutzung intelligenter Energiesysteme im Rahmen der Energiewende aus der über fünfjährigen Arbeit des Förderschwerpunktes E-Energy zusammen.

 

Download [3 MB]

E-Energy-Abschlussberichte

Mai 2014
Berlin/München

 

Die Abschlussberichte (AB) der E-Energy Begleitforschung mit den Ergebnissen und Erkenntnissen aus der Evaluation der sechs E-Energy Modellregionen.

 

AB Gesamt Begleitforschung [14 MB]
AB FG Recht [0,2 MB]
AB FG Interoperabilität [3 MB]
AB IKT-Bereich [18 MB]
- inkl.: Sequenzdiagramme [1,5 MB]
- inkl.: Referenzarchitektur [0,7 MB]
AB Elektrotechnik-Bereich [3 MB]
PR-Highlights [23 MB]

E-Energy QUIZ

März 2014
Berlin

 

Die E-Energy Animation wurde durch ein Quiz ergänzt, mit Sie Ihr Wissen rund um das Thema Smart Grids testen können. In sechs Szenarien wird eine Welt der intelligenten Energieversorgung entworfen und Ihr Wissen über die Erkenntnisse der über fünfjährigen Entwicklungs- und Testphase des Förderprogramms „E-Energy – IKT-basiertes Energiesystem der Zukunft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) abgefragt.

 

Animation und Quiz starten

Factsheets der Modellregionen

Februar 2014

Berlin

 

In übersichtlichen Factsheets zum Download werden die Ergebnisse der sechs E-Energy-Modellregionen anschaulich dargestellt:

E-DeMa [0,25 MB]

eTelligence [0,16 MB]

MeRegio [0,17 MB]

Modellstadt Mannheim [0,26 MB]

RegModHarz [0,24 MB]

Smart Watts [0,46 MB]

E-Energy Abschlusskongress

Am 17.-18. Januar 2013 präsentierten die Akteure von E-Energy den über 350 Teilnehmern vor Ort und über 2.000 Zuschauern im Internet die Ergebnisse aus vier Jahren Forschungsprogramm. Präsentationen, Videos und Bilder des E-Energy Abschlusskongresses stehen als Download zur Verfügung.

  

 

Energiewende 180 Grad

Die im November gestartete Initiative „Energiewende 180 Grad“, der vom VDE getragenen Normungsorganisation DKE, hat sich zum Ziel gesetzt erstmals die Vielfalt der technischen Innovationen und unternehmerischen Projekte in einem gedruckten Kompendium und auf einem Internetportal zusammenzufassen. 

E-Energy Broschüren

Die Broschüre "Smart Energy made in Germany" gibt einen ersten Einblick in die Ergebnisse der sechs E-Energy-Modellregionen und der E-Energy-Begleitforschung.

     

E-Energy Broschüre "Smart Energy made in Germany" (Deutsch) 2,6MB

 

E-Energy Broschüre 2010 "Auf dem Weg zum Internet der Energie" 
(Deutsch) 0,7MB

E-Energy Glossar

E-Energy Mann im Kornfeld

 

Das DKE-Kompetenzzentrum E-Energy stellt in Zusammenarbeit mit dem För-
derprogramm E-Energy ein Glossar mit Begriffen und Definitionen für Smart Grids zur Verfügung. Bereits ohne Re-gistrierung können Sie hier die Benenn- ungen und Definitionen einsehen.

 

Zum Glossar

Die Energiewende in Deutschland

Im Sonderheft "Schlaglichter der Wirtschaftspolitik" beschreibt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), wie die Energiewende funktionieren kann.

 

 
 Zur Bestellung

Ansprechpartner

E-Energy Begleitforschung  

B.A.U.M. Consult GmbH
Gotzinger Str. 48/50
81371 München

E-Mail