Aktuelle Meldungen

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Aktuelle Meldungen

Was in den Modellregionen und innerhalb des Förderprogramms passiert, erfahren Sie hier. Darüber hinaus werden hier immer wieder neue Themen und Veranstaltungen aufgegriffen, die für E-Energy von Relevanz sind.

Aktuelle Meldungen

PRESSEMITTEILUNG

E-Energy Abschlussbroschüre

E-Energy Abschlussbroschüre

Die 80-seitige E-Energy-Abschlussbroschüre fasst die Erkenntnisse zum Aufbau und zur Nutzung intelligenter Energiesysteme im Rahmen der Energiewende aus der über fünfjährigen Arbeit des Förderschwerpunktes E-Energy zusammen. Wie Bundeswirtschaftsminister Gabriel in seinem Vorwort anmerkt hat E-Energy "auf dem Weg zur Energiewende - mit dem Ziel einer sicheren, umweltverträglichen und bezahlbaren Energieversorgung - einen wichtigen Beitrag geleistet".

Download der Broschüre [3 MB]

 

 



Gabriel: Informations- und Kommunikationstechnologien sind wichtiger Baustein der Energiewende

E-Energy Logo

06.05.2014
Berlin

 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute in Berlin den Abschlussbericht zum fünfjährigen Technologieprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ entgegengenommen. Das vom BMWi in Auftrag gegebene Programm sollte grundlegende Erkenntnisse dazu liefern, wie die Elektrizitätsversorgung in Deutschland durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) – auch vor dem Hintergrund einer verstärkten Einspeisung erneuerbarer Energien – verbessert werden kann.

mehr...



Staatssekretärin Zypries: Mit verstärkter Zusammenarbeit im Smart Home Bereich Digitalisierung beschleunigen

Parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries (Mitte) mit Matthias Wagnitz (ZVSHK), Dr. Siegfried Pongratz (VDE), Peter Kellendonk (Kellendonk Elektronik GmbH), Ingolf Jakobi (ZVEH), Hans Heinz Zimmer, (VDE), Prof. Dieter Kempf (BITKOM), Axel Gedasch

10.03.2014
Berlin

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hat heute auf der CeBIT die gemeinsame Erklärung der Verbände und Organisationen zur intelligenten Heimvernetzung  sowie die gemeinsame Erklärung von Industrie, Handwerk und Wohnungswirtschaft zur zeitgemäßen informationstechnischen Infrastruktur im Neubau und bei Kernsanierung entgegengenommen.

mehr...



Pressemitteilung: EU-Energieminister beraten über klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030

04.03.2014
Berlin

Die EU-Energieminister haben heute erstmals über den klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030 beraten. Im Mittelpunkt der Debatte standen die Politiken zugunsten der Treibhausgasreduktion, des Ausbaus der Erneuerbaren und der Steigerung der Energieeffizienz, für die sich die EU für 2030 Ziele setzen will.

mehr...



Pressemitteilung: Forschungsportal stellt Energiespeicher der Zukunft vor

01.08.2013
Berlin

 

Fragen zu Energiespeichern der Zukunft werden ab heute im neuen Webportal der Forschungsinitiative Energiespeicher beantwortet. Unter www.forschung-energiespeicher.info präsentiert das Forschungsportal Projekte, Technologien und Forschungsergebnisse der Initiative. Die Forschungsinhalte werden durch aktuelle Nachrichten, Interviews, Abbildungen und Porträts ergänzt. Das Portal richtet sich an interessierte Bürger und Journalisten sowie an die Fachcommunity.

mehr...



Pressemitteilung: Mittelstandsinitiative Energiewende - Politik und Wirtschaft im Dialog

01. März 2013
Berlin

 

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, der Präsident des DIHK, Prof. Hans Heinrich Driftmann, und der Präsident des ZDH, Otto Kentzler, gaben heute in Berlin den Startschuss für die Regionaldialoge der Mittelstandsinitiative Energiewende. Im Rahmen der Veranstaltung "Regionaldialoge - Der Auftakt" diskutierten sie mit mittelständischen Unternehmern, Handwerkern sowie hochrangigen Vertretern der Wirtschaftsverbände über die Chancen und Herausforderungen der Energiewende für den deutschen Mittelstand.

mehr...



Pressemitteilung: Bei Smart Grids auf gutem Weg

11. Februar 2013
Berlin

 

Auf Basis von Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft "Intelligente Netze und Zähler" der Plattform "Zukunftsfähige Energienetze" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) einen Fahrplan entwickelt, um den Umbau des Energiesystems hin zu intelligenten Energienetzen bis zum Jahr 2022 zu ermöglichen. Roger Kohlmann, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung, hat den Fahrplan heute dem Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stefan Kapferer, übergeben.

mehr...



Pressemitteilung: Intelligente Netze sind wichtiger Baustein für die Energiewende

17. Januar 2013
Berlin

 

Im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) beginnt heute die zweitägige Abschlusskonferenz "E-Energy - Smart Energy made in Germany". Auf der Konferenz, an der mehr als 350 nationale und internationale Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft teilnehmen, werden die Ergebnisse des gleichnamigen Förderprogramms vorgestellt. Ziel des gemeinsamen Programms von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium (BMU) ist es, die Elektrizitätsversorgung in Deutschland durch Informations- und Kommunikations­technologien (IKT) systematisch zu optimieren und für einen hohen Anteil erneuerbarer Energien auszulegen.

mehr...



Smart Grids: Intelligenz entlastet die Stromnetze

17. Januar 2013
Berlin

 

Heute werden im Rahmen des Abschlusskongresses in Berlin die Ergebnisse aus dem Förderprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ des BMWi und des BMU vorgestellt. Zwei Tage lang diskutieren die Vertreter der E-Energy Modellregionen und der Begleitforschung mit den Spitzen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die verschiedenen Lösungsansätze des Forschungsprojekts.

mehr...



Energiewende made in Germany

Energiewende 180 Grad Logo

Gesucht: 180 Beiträge zur Energiewende Made in Germany

 

Energie möglichst nachhaltig zu erzeugen und sie so effi zient wie möglich zu nutzen ist die große gesellschaftliche Herausforderung der Energiewende. Aber darin steckt auch eine Chance: die Vernetzung deutscher Schlüsseltechnologien zu einem neuen großen Markt. Technologische Innovationen und der Wissensvorsprung können zum Wachstumsmotor und neuen Exportschlager „Made in Germany“ werden. Energiewende 180°, eine Initiative der vom VDE getragenen Normungsorganisation DKE, wird erstmals die Vielfalt der technischen Innovationen und unternehmerischen Projekte in einem gedruckten Kompendium und auf einem Internetportal zusammenfassen.

 

Interessierte Unternehmen, kommunale Einrichtungen und Forschungsorganisationen können sich ab sofort und nur bis zum 31. Januar 2013  auf der Webplattform www.Energiewende180.de verbindlich anmelden.

mehr...



„E-Energy – Smart Energy made in Germany“ zieht Bilanz

18.12.2012
Berlin 

 

Pressemitteilung

 

Das Förderprogramm „E-Energy – Smart Energy made in Germany“ von BMWi und BMU läuft 2013 aus. Auf dem Abschlusskongress am 17./18. Januar in Berlin präsentieren die sechs Modellregionen ihre Ergebnisse.

mehr...



eTelligence hilft Energie sparen

26.11.2012
Cuxhaven

 

Heute wurde in Cuxhaven das Forschungsprojekt eTelligence erfolgreich abgeschlossen. Im Kern ging es in den vergangenen vier Jahren darum, Stromproduzenten und Stromverbraucher intelligent miteinander zu vernetzen, um den schwankenden Strom aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne optimal in die Netze integrieren zu können.

mehr...



E-Energy auf dem VDE-Kongress

05./06.11.2012

 

Stuttgart

 

„Ohne Smart Grid keine Energiewende“, das war die zentrale Aussage auf dem VDE-Kongress, der Anfang November in Stuttgart stattfand. Auch E-Energy war in einer Vielzahl an Foren und Veranstaltungen vertreten.

mehr...



Chinesische Delegation bei E-Energy

Ludwig Karg und Shen Jiang

12.09.2012
Berlin

 

Zwei Tage lang informierten sich Vertreter des Energieversorgers State Grids Corporation of China (SGCC) über die Entwicklungen im Förderprogramm „E-Energy –Smart Energy made in Germany“.  Organisiert wurde die Besuchsreise von GIZ in Zusammenarbeit mit der E-Energy Begleitforschung. 

mehr...



E-Energy ist ausgewählter Ort im Land der Ideen

24. September 2012
München

 Deutschland-Land der Ideen

Das Förderprogramm „E-Energy – IKT-basiertes Energiesystem der Zukunft“ ist „Ausgewählter Ort 2012“ im Land der Ideen. Damit ist es einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ in Kooperation mit der Deutschen Bank durchgeführt wird.

mehr...



Aktuelle Meldungen

E-Energy-Abschlussberichte

Mai 2014
Berlin/München

 

Die Abschlussberichte (AB) der E-Energy Begleitforschung mit den Ergebnissen und Erkenntnissen aus der Evaluation der sechs E-Energy Modellregionen.

 

AB Gesamt Begleitforschung [14 MB]
AB FG Recht [0,2 MB]
AB FG Interoperabilität [3 MB]
AB IKT-Bereich [18 MB]
- inkl.: Sequenzdiagramme [1,5 MB]
- inkl.: Referenzarchitektur [0,7 MB]
AB Elektrotechnik-Bereich [3 MB]
PR-Highlights [23 MB]

E-Energy Abschlusskongress

Am 17.-18. Januar 2013 präsentierten die Akteure von E-Energy den über 350 Teilnehmern vor Ort und über 2.000 Zuschauern im Internet die Ergebnisse aus vier Jahren Forschungsprogramm. Präsentationen, Videos und Bilder des E-Energy Abschlusskongresses stehen als Download zur Verfügung.

  

 

Energiewende 180 Grad

Die im November gestartete Initiative „Energiewende 180 Grad“, der vom VDE getragenen Normungsorganisation DKE, hat sich zum Ziel gesetzt erstmals die Vielfalt der technischen Innovationen und unternehmerischen Projekte in einem gedruckten Kompendium und auf einem Internetportal zusammenzufassen. 

E-Energy Broschüren

Die Broschüre "Smart Energy made in Germany" gibt einen ersten Einblick in die Ergebnisse der sechs E-Energy-Modellregionen und der E-Energy-Begleitforschung.

     

E-Energy Broschüre "Smart Energy made in Germany" (Deutsch) 2,6MB

 

E-Energy Broschüre 2010 "Auf dem Weg zum Internet der Energie" 
(Deutsch) 0,7MB

Ansprechpartner

E-Energy Begleitforschung  

B.A.U.M. Consult GmbH
Gotzinger Str. 48/50
81371 München

E-Mail